Biogasanlage
"Wir geben dem Müll im Viertel einen Wert"

Unsere im Jahre 2005 errichtete Biogasanlage ist eine der ersten nach ISO 14001:2004 zertifizierten Biogasanlagen √Ėsterreichs.

Welche Abfälle können in der Biogasanlage übernommen werden?

  • Altspeise√∂le und -fette
  • Bioabf√§lle
  • Fettabscheiderinhalte
  • Molkereiabf√§lle
  • Pflanzliche und tierische Abf√§lle
  • Speisereste
  • √úberlagerte Lebensmittel

Eine saubere Lösung für saubere Teller

Ein Gro√üteil der √ľbernommenen Abf√§lle stammt aus der Speiserestesammlung der Gastronomie und Gro√ük√ľchen. Die anfallenden Speisereste werden in verschlie√übaren, geruchsfesten 120l Kunststoffbeh√§ltern vor Ort von einem Spezialfahrzeug der Zellinger GmbH entleert und gem√§√ü den gesetzlichen Hygienevorschriften gereinigt.

Die Entleerung erfolgt nach kundenspezifischen Intervallen, wobei eine wöchentliche Entleerung empfehlenswert ist, um einer Geruchsentwicklung entgegenzuwirken und einwandfreie Hygiene zu gewährleisten.

Inhalt der Speiserestetonne

  • Obst- und Gem√ľsereste
  • verdorbene Nahrungsmittel
  • Speisereste (Fleisch-, Fisch-, K√§se-, Wurstwaren, ...)
  • Kaffeefilter, Teebeutel, Eierschalen
  • Speise√∂le, Speisefette
  • Milch- und Milchprodukte
  • Verpackungen (Papier, Karton, Kunststofffolien, Alufolie, ...)
  • Getr√§nkeverpackungen (Blechdosen, Glasflaschen, PET-Flaschen, ...)
  • Besteck, Keramik
  • Holz (Baum- und Strauchschnitt)
  • Erde
  • Knochen
  • Tierkadaver
  • Restm√ľll (Kehrricht, Asche, Zigaretten, ...)
  • Toilettartikel (Windel, Kosmetikt√ľcher, ...)
  • Textilien
  • Gef√§hrliche Abf√§lle (Batterien, Lacke, ...)

Energieeffizient

In unserer Biogasanlage erfolgt anschlie√üend die Weiterverarbeitung der gesammelten Speisereste, wodurch √ĖKO-Strom und W√§rme erzeugt wird. Der Strom wird ins √∂ffentliche Netz eingespeist und versorgt ca. 650 Haushalte pro Jahr mit Strom. Mit der entstehenden Abw√§rme der Blockheizkraftwerke, in denen das Biogas zu Strom umgewandelt wird, werden mittels Nahw√§rmeleitung die Trocknungsanlage, die "Green Truckwash" sowie ein benachbartes Spezialmaschinenunternehmen zur G√§nze mit W√§rme versorgt.

Durch die Nutzung der gesamten Abw√§rme wird ein nahezu 100%iger √ĖKO-Kreislauf erreicht, der die Energieeffizienz unseren √ĖKO-Parks unterstreicht. 

Martin Langthaler

martin.langthaler@zellinger.co.at
(07234) 82 303-25