Zellinger erhĂ€lt zum dritten Mal BGF-GĂŒtesiegel

28.04.2023 / zur Übersicht

Gemeinsam wandern oder mit dem JobRad in die Arbeit fahren – die Firma Zellinger GmbH ist stets darum bemĂŒht, den Mitarbeiter:innen ein gesundheitsförderndes Programm zu bieten. Diese BemĂŒhungen haben sich gelohnt, weshalb das Waldinger Unternehmen bereits zum dritten Mal mit dem BGF-GĂŒtesiegel ausgezeichnet wurde.

„Die Gesundheit unseres Teams steht bei uns an oberster Stelle“, sagt JĂŒrgen Humer-Zellinger, GeschĂ€ftsfĂŒhrer des Familienunternehmens Zellinger, „deshalb bemĂŒhen wir uns intensiv, prĂ€ventive Maßnahmen in unserem Unternehmen zu schaffen.“ Unsere Mitarbeiter:innen haben die Möglichkeit, attraktive und gesunde Angebote wie zum Beispiel gemeinsame Wanderungen, Tennistreffs oder das Job-Rad in Anspruch zu nehmen.

Dabei kann beim vereinbarten HĂ€ndler ein Fahrrad ausgesucht und dieses ĂŒber das Unternehmen gemietet werden. „Uns ist es wichtig, auf die Gesundheit unserer Mitarbeiter:innen zu achten. Alle haben die Möglichkeit, Angebote in Anspruch zu nehmen und sich selbst in die jeweiligen Projekte oder aber auch in die Ideenfindung einzubringen“, sagt Humer-Zellinger, „weiters laden wir auch die Familien unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmĂ€ĂŸig zu Wandertagen, Sommerfest oder Kinderweihnachtsfeier ein.“

BGF-Auszeichnung fĂŒr prĂ€ventives Angebot

FĂŒr das vorbildliche, innerbetriebliche Gesundheitsmanagement wurde das Waldinger Familienunternehmen kĂŒrzlich im feierlichen Rahmen bereits zum dritten Mal fĂŒr Betriebliche Gesundheitsförderung mit dem begehrten GĂŒtesiegel BGF (Betriebliche Gesundheitsförderung) ausgezeichnet: „Es freut mich, dass unsere BemĂŒhungen fĂŒr unsere Mitarbeiter:innen anerkannt wurden und wir das GĂŒtesiegel erneut fĂŒr drei Jahre erhalten haben“, so Humer-Zellinger. Die beiden Prokurist:innen Theresa Zellinger-Orgler und Elisabeth Humer-Zellinger nahmen gemeinsam die Auszeichnung im Rahmen der 18. GĂŒtesiegelverleihung entgegen.

Bildbeschreibung:

v.l.: Der Vorsitzende des Landesstellenausschusses der ÖGK in Oberösterreich, Michael Pecherstorfer, ÖGK-Obmann Andreas Huss, Theresa Zellinger-Orgler, Elisabeth Humer-Zellinger, die Gesundheitsreferentin des Fonds Gesundes Österreich, Gudrun Braunegger-Kallinger und der Vorsitzende des Landesstellenausschusses der ÖGK in Oberösterreich, Albert Maringer.
Foto © Peter Christian Mayr